Projekte in Umsetzung

Aufwertung des Wohnmobilstellplatz Graf-Alexander am historischen Wasserschloss Raesfeld


Projektträger: Gemeinde Raesfeld

Fördersumme: rund 18.000 €

 

Der Wohnmobilstellplatz Graf-Alexander liegt idyllisch gelegen mit Blick auf das Wasserschloss am Südring in Raesfeld. Der Platz besteht aus acht Stellplätzen (mit Ver-/ Entsorgung und kostenlosem SAT-Antennen-Anschluss). Der Platz ist bei Campern sehr beliebt und wird sehr gut in Anspruch genommen. Unmittelbar an den Stellplatz angrenzend befinden sich öffentliche, behindertengerechte sanitäre Anlagen (WC und Duschen). Diese können kostenlos genutzt werden.

 

Im Rahmen des VITAL.NRW Projektes soll der Wohnmobilstellplatz weiter ausgebaut werden, um heutigen Anforderungen zu genügen und weiterhin attraktiv für Urlaubsgäste zu bleiben. Hierbei sollen folgende Vorhaben realisiert werden: 

  • Einrichtung einer Möglichkeit zur Abwasserentsorgung
  • Ausstattung des Campingplatzes mit Beleuchtung
  • Errichtung eines Abfallhofs
  • Austausch des bisherigen Parkscheinautomaten zugunsten eines Modells mit Möglichkeit zur bargeldlosen Zahlung
  • Errichtung von Zugangsbeschränkungen für Sanitäranlagen und Parkplatz zur Unterbindung von Fremdnutzungen

 

Status: Das Projekt wurde durch die Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich in der Umsetzung.

 


Erhalt von heimischen Streuobstwiesen

Projektträger: Biologische Station Kreis Recklinghausen e.V.

Fördersumme: rund 58.000 € über 3 Jahre

 

Streuobstwiesen sind in der ganzen Region vorhanden und nehmen eine wichtige Rolle zum Erhalt der biologischen Vielfalt ein. Der Zustand der Wiesen ist zum Teil besorgniserregend, ebenso nimmt das Wissen über dieses wichtige Ökosystem ab. Dem möchte die Biostation des Kreises Recklinghausen mit diesem Projekt entgegenwirken. 

 

Status: Das Projekt wurde durch die Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich in der Umsetzung.

 


Tour de Buur

Projektträger: Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband Kreis Recklinghausen e.V. (WLV)

Fördersumme: rund 60.000 € über 3 Jahre

 

Die Lembecker Landwirte wollen mit ihrem Projekt die Konsumenten direkt ansprechen und auf geführten Radtouren einen Blick hinter die Kulissen der Landwirtschaft ermöglichen. Der Konsument soll sehen, wie die Arbeit in den Betrieben des Münsterlandes aussieht. Die Touren können passgenau auf die Gäste zugeschnitten werden und finden nach Buchung statt. Geführt werden die Routen durch ehemalige und/oder aktuelle Landwirte. Diese werden im Projekt zusätzlich didaktisch geschult.

 

 

Status: Das Projekt wurde durch die Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich in der Umsetzung.

 


Inklusiver Natur-Erlebnis-Weg am Schloss Raesfeld

Projektträger: Schloss Raesfeld Bildungsstätte des Handwerks e.V.

Fördersumme: rund 99.000 €

 

Am Wasserschloss Raesfeld wird ein barrierefreier Natur-Erlebnis-Weg entlang der Kräfte entstehen. Dieser wird mit barrierefreien Informationen gespickt. 

 

Status: Das Projekt wurde durch die Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich in der Umsetzung.

 


Fahrradspange Rhade-Lippe mit einer Schutzhütte

Projektträger: Stadt Dorsten

Fördersumme: rund 13.000 €

 

Aus dem Bürgerform Rhade entstand die Idee, Rhade mit dem Lippe-Raum über eine Fahrradroute zu verbinden. Zudem soll am Rande der Rhader Wiesen eine Schutzhütte für Radfahrer und Wanderer entstehen. Die Stadt Dorsten übernimmt die Projektträgerschaft. Das Bürgerforum Rhade wird die Hütte in ehrenamtlicher Leistung errichten. 

  

Status: Das Projekt wurde durch die Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich in der Umsetzung.

 


Unser Dülmen 2030

Projektträger: Stadt Dülmen

Fördersumme: rund 33.000 €

 

Die Stadt Dülmen möchte gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Politik und Wirtschaft, Verbänden, Vereinen und Institutionen die HeimatStrategie „Unser Dülmen 2030“ entwickeln und umsetzen. Ziel ist es, die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt zu stärken, Besonderheiten der Kommune und ihrer Ortsteile herauszuarbeiten, ein neues „Wir“-Gefühl innerhalb der Bürgerschaft aufzubauen und Menschen in der Stadt sowie den Ortsteilen zu verbinden.

 

Zur Entwicklung der Strategie werden verschiedene Beteiligungsformate angewendet. 

 

Status: Das Projekt wurde durch die Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich in der Umsetzung.

 


Aufbau eines regionalen Wertschöpfungsraums Münsterland (Kooperationsprojekt)

Projektträger: LAG Tecklenburger Land

Fördersumme: rund 3.000 €

 

Die acht VITAL.NRW- und LEADER-Regionen aus dem Regierungsbezirk Münster haben sich zu einem Projekt zusammengeschlossen. In diesem Projekt steht die Initiierung einer sogenannten „Regionalwert AG Münsterland“ im Fokus.

Im Münsterland soll gemeinsam mit den LEADER- und VITAL-Regionen der Weg hin zu einem regionalen Wertschöpfungsraum gestaltet werden. Dabei stehen die in der Region lebenden Menschen, die UnternehmerInnen und die KonsumentInnen im Fokus: Beide Seiten, Anbieter und Nachfrager, gehören zu den aktiven Gestaltern des Wirtschaftens.

Im Fokus des Wertschöpfungsraumes soll die nachhaltige Versorgung der in einer Region lebenden Menschen mit regionalen Lebensmitteln stehen, wobei die ökologischen, ökonomischen, sozialen und geographischen Bedingungen zu berücksichtigen sind.

Hierfür soll die Zusammenarbeit aller in der Region wirtschaftenden Betriebe und aktiven Initiativen aus dem Lebensmittel- und Ernährungsbereich angeregt werden.

Darüber hinaus sollen die Verbraucherinnen und Verbraucher über den Aufbau einer Bürgeraktiengesellschaft (Regionalwert AG Münsterland) aktiv an der Entwicklung beteiligt werden.

 

Mehr Infos zur aktuellen Projektentwicklung finden Sie hier: https://regionalwert-muensterland.de/

 

  

Status: Das Projekt wurde durch die Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich in der Umsetzung.

 


Berufliche Integration von Geflüchteten

Projektträger: Stadt Olfen

Fördersumme: rund 47.000 € (80 % Fördersatz)

 

Informationen zum Projektinhalt folgen.

 

 

Status: Das Projekt wurde durch die Bezirksregierung Münster bewilligt und befindet sich in der Umsetzung.

 

LAG Region Hohe Mark - Leben im Naturpark e.V.

Tiergarten 1/Hagenwiese 40

46348 Raesfeld

 

jk-hohemark@raesfeld.de

02865 955 287

0176 16595521